Samuel Enggist neuer Verwaltungsratspräsident

Einstellung des Supports für Windows 7
02/05/2020

Samuel Enggist übernimmt von Charles Keusch das Verwaltungsratspräsidium der Swistec Systems AG. Charles Keusch hat die Swistec Systems AG seit dem Jahr 2011 eng begleitet und sie zusammen mit dem langjährigen CEO Adrian Toller erfolgreich auf dem Markt positioniert.

Im Rahmen der altersbedingten Nachfolge konnte Samuel Enggist als neuer Verwaltungsratspräsident gewonnen werden. Er hat über 10 Jahre Erfahrung in der Energiebranche, war in verschiedenen leitenden Funktionen bei Repower tätig und hat auf StartUp-Seite (tiko) an der Ausgestaltung Virtueller Kraftwerke (VPPs) auf Basis von Haushalts- und Industrielasten auf schweizerischer und europäischer Ebene mitgewirkt. Samuel Enggist hat Internationale Beziehungen an der Universität St. Gallen (HSG) studiert und verfügt über einen Executive Master in Energy Economics der FHGR (Energiemaster). Er ist Partner der Beratungsunternehmung Kreis2  AG.

Zusammen mit Adrian Toller und seinem Team wird Samuel die Swistec Systems AG in die neue Energiewelt führen, welche geprägt ist durch Dezentralisierung, Digitalisierung, Flexibilisierung und Dynamisierung. Dabei kann die Swistec Systems AG auch auf die Kompetenzen ihrer Schwesterfirma in Deutschland, der Swistec GmbH in Bornheim bei Köln zählen. Diese entwickelt u.a. eine FNN-Steuerbox für den deutschen Markt.

Das Team der Swistec Systems AG bedankt sich ganz herzlich bei Kari für seinen unermüdlichen Einsatz als Verwaltungsratspräsident. Mit seiner umsichtigen, einfühlsamen und weitsichtigen Führung hat er die Swistec ganz wesentlich geprägt.