Kommandogerät RKS und Sender SRS oder SFU-K «sprechen» miteinander

Samuel Enggist neuer Verwaltungsratspräsident
07/05/2020

Unsere Rundsteueranlagen arbeiten zuverlässig und effizient. Für die Beurteilung dieser Effizienz stehen die Daten des Betriebsprotokolls zur Verfügung, das vom Kommandogerät RKS geführt wird. Der Rundsteuersender generiert ebenfalls ein umfangreiches Betriebsprotokoll, jedoch wird dieses meist erst dann zu Rate gezogen, wenn es einmal zu einer Störung an der Anlage kommt. Es kann aber sehr nützlich sein, im Rahmen der Betriebsführung etwas mehr zu wissen darüber, wie optimal die Anlage als Ganzes arbeitet.

Mit der Option «Senderschnittstelle» wird das RKS Kommandogerät mit den dafür geeigneten Rundsteuersendern SRS oder SFU-K über eine serielle Schnittstelle verbunden. Damit findet ein Austausch wichtiger Daten zwischen Sender und Kommandogerät statt, was dem Betreiber einige wesentliche Vorteile bringt:

  • Übermittlung aller Senderbetriebsdaten an das zentrale Kommandogerät.
  • Bei einem Senderalarm oder Senderwarnung wird der Meldungstext des Senders angezeigt, was eine schnellere und genauere Störungsanalyse bereits bei der ersten Sichtung der Alarmeinträge am Kommandogerät ermöglicht.
  • Senderdaten (z.B. Ströme und Spannungen) werden bei jeder Sendung aufgezeichnet und zur Analyse in einer Monatsgrafik dargestellt.
  • Die Uhrzeit in den Sendern wird mit der Uhrzeit der Zentrale synchronisiert. Damit entfallen lästiges Nachjustieren am Sender und die halbjährlichen Umschaltungen zwischen Sommer- und Winterzeit.

In den meisten Fällen wird für die Verbindung zwischen dem Kommandogerät und dem Rundsteuersender lediglich ein Verbindungskabel benötigt, kann also mit wenig Aufwand realisiert werden.

Die dargestellte Grafik zeigt das Beispiel einer Aufzeichnung der Senderströme bei einem Kunden, der die Senderschnittstelle im Einsatz hat. Deutlich sichtbar ist ein Bereich, wo der Senderstrom plötzlich stark angestiegen war. Aufgrund dieser Information war es dem Kunden möglich, ohne Zeitverzug sofort zielgerichtet auf die Suche nach der Ursache zu gehen.

Falls sie gerne Ihre Kommandoanlage mit der Option Senderschnittstelle nachrüsten möchten schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter 043 355 70 50.